Transmann

Lesedauer: 8 Minuten
So hilfreich ist dieser Beitrag 0
Bewertung abgeben 0 Kundenbewertungen
Transmann-Definition

Jedem Menschen wird bereits bei der Geburt das Geschlecht zugeordnet. Es gibt aber Menschen, die sich mit diesem Geschlecht nicht identifizieren können. Manche Frauen sehnen sich danach ein Mann zu sein. Diese Menschen werden auch als Transmann bezeichnet. Das gesellschaftliche Geschlecht geht dann nicht konform mit der Geschlechtsidentität. Für einen Transmann kann dieser Zustand zu einer enormen psychischen Belastung werden. Obwohl die queer-Bewegung in den letzten Jahrzehnten gute Aufklärung schafft, sich die Gesetze ändern und der Trans Mann keine Seltenheit mehr ist, hat sich die Gesellschaft mit trans* noch nicht gänzlich anfreunden können. Die Toleranz steigt bereits, aber es gibt immer noch Vorurteile, die einem Trans Mann das Leben schwer machen. Aber was steckt hinter dem Terminus Trans Mann? Besteht ein internationaler Konsens über den Transmann? Und was passiert bei einer geschlechtsangleichenden Operation? Diesen und anderen Fragen wird im nachfolgenden Artikel auf den Grund gegangen.

Definition: Transmann

Ein Transmann lebt in einem männlichen Geschlecht, welches er sich selbst ausgesucht hat. Bei der Geburt wurde ihm allerdings das weibliche Geschlecht zugeordnet.¹

Viele Transmänner empfinden den Terminus nicht angemessen, da sich dieser lediglich an der jeweiligen Geschlechtsidentität orientiert. Sobald eine juristische und medizinische Angleichung des Geschlechts durchgeführt wurde, sehen sich Transmänner und Transfrauen oftmals nicht mehr als trans*.²

Transmann: Was ist Transsexualität?

Die Transsexualität beschreibt die psychische Identifizierung eines Menschen, die entgegengesetzt dem angeborenen Geschlecht ist. Häufig möchte sich ein Trans Mann im Laufe seines Lebens einer geschlechtsangleichenden Operation unterziehen.³

In Deutschland steht Transsexualität als korrekter Terminus für Transgeschlechtlichkeit. Der Begriff wurde bereits 1923 vom Sexualforscher Hirschfeld geprägt. Mit dem Wort „Sexualität“ wird ein direkter Bezug zum biologischen Geschlecht hergestellt. In vielen gesellschaftlichen Bereichen wird der Terminus Transsexualität bereits abgelehnt. Dies begründet auf der Tatsache, dass vor allem körperliche Geschlechtskomponenten damit betont werden. Der Begriff „gender“ kann als Gegensatz verstanden werden, da dieser das soziale Geschlecht bezeichnet. Es muss an dieser Stelle angemerkt werden, dass Transsexualität nicht in Verbindung mit der sexuellen Orientierung steht.²

Gibt es einen internationalen Konsens darüber, wann man ein Trans Mann ist?

Ein Transmann wird international als Mann deklariert, da seine Geschlechtszuordnung eindeutig ist. Hierbei wird sich international auf die Chromosomen gestützt. Der Trans Mann wird auch binär bezeichnet, da seine Geschlechtszuordnung eindeutig in das Zweigeschlechtersystem passt.

Transmann: Erklärung FTM „female-to-male“

Das Geschlecht wird bei der Geburt zugeordnet. Menschen, die von Geburt an weiblich sind, aber sich als Mann fühlen, werden als Transmann bezeichnet. Dies wird auch als female to male deklariert. Ein Trans Mann lehnt in den meisten Fällen diese Definition ab, da diese lediglich auf die körperliche Geschlechtsidentität verweist. Transmännern wird unterstellt, dass sie eine Frau war, und sich in das geschlechtliche Gegenteil umwandeln wollen. Die Definition ist zwar international anerkannt, entspricht allerdings nicht dem Empfinden von Transmännern.

Body Dysmorphia von Transmännern

Die Body Dysmorphia beschreibt einen Zustand, bei dem es zu einem klaren Widerspruch zwischen dem empfundenen und dem angeborenen Geschlecht kommt. Ein Transmann wurde als Frau geboren, und möchte als Mann leben. Die Medizin verortet die Inkongruenz des Geschlechts nicht primär als Störung. Erst, wenn ein Trans Mann unter diesem Zustand der gefühlten Geschlechtsidentität leidet, wird die Diagnose Body Dysmorphia vergeben. In den meisten Fällen äußert sich diese Störung bei einem Trans Mann in Form von Angststörungen, leichter Reizbarkeit und Depressionen. Die Body Dysmorphia kann sich aber auch verstärkt ausbilden. Dann nehmen die Symptome zu, und bleiben viele Jahre über bestehen. Bei einem Trans Mann besteht häufig der innige Wunsch, dass das Geschlecht mit einer Operation angeglichen wird. Die Diagnose Body Dysmorphia ist in Fachkreisen bereits umstritten.

Was kann einem Transmann dabei helfen?

  • Psychotherapie
  • Hormonbehandlung
  • Geschlechtsangleichende Operation
  • Nicht geschlechtskonformes Verhalten (Brustbinder werden verwendet, Haare werden kurz geschnitten, Antrainieren des männlichen Ganges und der Verhaltensweisen.

Transmann – gesetzliche Änderung des Geschlechts

Es gibt in Deutschland zwei Möglichkeiten für Transmänner. Der Trans Mann kann lediglich seinen Vornamen ändern lassen, oder auch sein Geschlecht. Wird der Vorname geändert, stellt dies vor dem Gesetzgeber eine „minimale“ Lösung dar. Im Gegensatz dazu steht der gesetzliche Wechsel des Geschlechts.

Es gibt zahlreiche Schritte, die durchlaufen werden müssen, wenn die Änderung des Geschlechts gewünscht wird:

  1. Transmänner stellen den Antrag beim zuständigen Gericht.
  2. Bei der Antragstellung muss sich der Transmann dem anderen Geschlecht zugehörig empfinden.
  3. Der starke Wunsch und die Vorstellung das andere Geschlecht zu leben, muss bei Transmännern mindestens drei Jahre bestehen.
  4. Zudem muss eine hohe Wahrscheinlichkeit bestehen, dass Transmänner das Geschlecht nachträglich nicht mehr ändern möchten.
  5. Zusätzlich müssen bei der Antragstellung dem Gericht bereits zwei Gutachten von zwei unabhängigen Sachverständigen vorgelegt werden.

Transmann: Welche Problematik kann entstehen?

Die Änderung des Geschlechts kann für einen Transmann Probleme mit sich bringen, die auch schon mit einer Studie belegt wurden:

  • Zeit- und Kostenaufwand bringen einen unverhältnismäßigen Mehraufwand mit sich.
  • Es werden diskriminierende und entwürdigende Erfahrungen während des Verfahrens erlebt.
  • Oftmals vergehen neun Monate und mehr, bis der Antrag stattgegeben oder abgelehnt wird.
  • Gutachter führen häufig körperliche Untersuchungen durch.

In diesen Situationen fühlen sich Betroffene oftmals schutzlos ausgeliefert. Anfallende Kosten müssen vom Trans Mann selbst gedeckt werden. Diese belaufen sich im Schnitt auf rund 1868 Euro. Diese Verfahren greifen in das Selbstbestimmungsrecht eines Menschen ein.

Hormone für Transmänner

Die Hormontherapie für den Transmann erfolgt in den meisten Fällen durch eine intramuskuläre Injektion von Testosteron. Diese darf nur vom behandelnden Arzt durchgeführt werden. Die Dosis wird niedrig gestartet und kann bei guter Verträglichkeit gesteigert werden. Bei geringen Schwankungen des Hormonstatus werden die Intervalle auf drei Monate erweitert. Auch das Testosterongel kann aufgetragen werden, wodurch sich der Effekt steigert. Orale Gaben werden abgeraten, da sich diese auf die Leber auswirken können.

Nach einigen Wochen und Monaten setzt bei einem Transmann bereits die Virilisierung ein. Bis der volle Effekt erreicht wird, vergehen in der Regel aber mehrere Jahre. Die körperlichen Veränderungen sind irreversibel. Dies erfordert eine gründliche Aufklärung. Zusätzlich sollte der Transmann auch über die Grenzen der Hormonbehandlung aufgeklärt werden. Vieles ist möglich, aber eben nicht alles.

Folgende Effekte treten nach Wochen bis Monaten ein:

  • Die Regelblutung setzt beim Trans Mann aus.
  • Die Stimme wird tiefer.
  • Es kommt zur Vermännlichung des Körperbaus.
  • Die Muskelmasse nimmt zu.
  • Die Körperbehaarung und das Bartwachstum setzen ein.
  • Die Klitoris wächst an.

Geschlechtsangleichende Operation bei einem Transmann

Die geschlechtsangleichende Operation wird bei einem Trans Mann in Einzelschritten durchgeführt. Die Anzahl der Operationen wird von den Bedingungen abhängig gemacht.

  1. Es erfolgt die operative Entfernung der Scheidenwand.
  2. Die Klitoris wird mobilisiert und gestreckt. Die Harnröhre wird verlängert und durch die Klitorisöffnung geführt. Durch diesen operativen Schritt wird das Wasserlassen beim Trans Mann im Stehen ermöglicht.
  3. Es wird der Penoidaufbau und der Phallusaufbau durchgeführt.
  4. Die Eichel wird nachgebildet.
  5. Sobald alle Narben verheilt sind, erfolgt in den meisten Fällen eine weitere Operation, bei der vor allem Korrekturen durchgeführt werden.
  6. Danach werden Erektions- und Hodenprothesen operativ eingesetzt.
  7. Der Skrotumaufbau wird in einem letzten Schritt korrigiert.

Schwangerschaft bei einem Trans Mann

Die Regelblutung, die monatlich einsetzt, stellt für Transmänner häufig eine psychische Belastung dar. Auch, wenn sich der Trans Mann im Alltag mit seiner Geschlechtsidentität gut zurechtfindet, zeigt die Menstruation sein angeborenes Geschlecht. Durch eine androgene Hormontherapie wird die Regelblutung beim Transmann gestoppt. Dieser Effekt zeigt sich bereits nach zwei bis drei Monaten.

Grundsätzlich können Transmänner schwanger werden, da die biologischen Grundlagen für eine Schwangerschaft vorhanden sind, solange die geschlechtsangleichende Operation noch nicht durchgeführt wurde. Die Regelblutung setzt meist ein, wenn der Hormonstatus zu niedrig ist.

Quellennachweise:

¹ https://www.bpb.de/: LSBTIQ-Lexikon – Transmann. Online verfügbar: https://www.bpb.de/themen/gender-diversitaet/geschlechtliche-vielfalt-trans/500959/transmann/, zuletzt geprüft am 09.05.2022

² Berta Kaiser: TRANSSEXUALITÄT: DAS SOLLTEN SIE WISSEN!: https://www.mylife.de/sexualitaet/transsexualitaet/, zuletzt geprüft am 09.05.2022

³ Mara Wecker & Lisa Altmeier: Wie mensch über Transgender spricht. Online verfügbar: https://www.br.de/puls/themen/leben/transgender-begriffe-und-formulierungen-100.html, zuletzt geprüft am 09.05.2022

⁴ pharmazeutische-zeitung.de: Transidente Menschen. Online verfügbar: https://www.pharmazeutische-zeitung.de/transidente-menschen-127698/seite/2/, zuletzt geprüft am 09.05.2022

⁵ msdmanuals.com/: Sexualität, Geschlechtsdysphorie, und Paraphilias. Online verfügbar: https://www.msdmanuals.com/de/profi/psychische-st%C3%B6rungen/sexualit%C3%A4t-geschlechtsdysphorie-und-paraphilias/, zuletzt geprüft am 09.05.2022

⁶ lsvd.de: Beginnen Sie hier: RATGEBER: ÄNDERUNG DES NAMENS UND PERSONENSTANDS/ GESCHLECHTSEINTRAG NACH DEM TRANSSEXUELLEN-GESETZ (TSG). Online verfügbar: https://www.lsvd.de/de/ct/1473-Ratgeber-Aenderung-des-Namens-und-Personenstands-Geschlechtseintrag-nach-dem-Transsexuellen-Gesetz-TSG/;, zuletzt geprüft am 04.05.2022

⁷ hivandmore.de: Gesine Meyer und Jörg Bojunga, Frankfurt- Gegengeschlechtliche Hormontherapie bei Transsexualität. Online verfügbar: https://www.hivandmore.de/archiv/2012-2/gegengeschlechtliche-hormontherapie-bei-transsexualitaet.shtml, zuletzt geprüft am 09.05.2022

⁸ https://www.lubos-kliniken.de/: Transsexualität Frau-zu-Mann Einzelschritte der Operation. Online verfügbar: https://www.lubos-kliniken.de/fachbereiche/transgenderzentrum/frau-zu-mann/einzelschritte-der-op/, zuletzt geprüft am 09.05.2022