Paarvibrator

Lesedauer: 7 Minuten
So hilfreich ist dieser Beitrag 0
Bewertung abgeben 0 Kundenbewertungen
Paarvibrator Definition

Der Vibrator ist allgemein bekannt. Hierbei handelt es sich um ein vibrierendes Sexspielzeug, welches sowohl Frauen wie auch Männern jede Menge Spaß im Bett bringen kann. Die Vibratoren sind grundsätzlich dafür ausgelegt, dass sie einer Person beim Masturbieren Befriedigung bringen. Auch beim Vorspiel eines Pärchens können Vibratoren das Sexleben ein wenig aufpeppen. Dann gibt es aber auch die Paarvibratoren. Und diese können von zwei Personen gleichzeitig genutzt werden. Die Frau kann sich den Paarvibrator in die Scheide einführen, und sorgt aufgrund der Vibrationen für eine enorme Stimulation beim Partner. Aber was steckt hinter den  Paarvibratoren? Wie funktioniert dieser? Wie kommt er zur Anwendung? Und welcher hygienische Umgang sollte bedacht werden? Diese und andere Fragen nimmt der nachfolgende Artikel in den Blick.

Definition: Paarvibrator

Wie der Name bereits vermuten lässt, kann der Paarvibrator von zwei Personen gleichzeitig verwendet werden. Das Sextoy kann den Mann und die Frau zur gleichen Zeit stimulieren. Es kommt hierbei nicht nur zur vaginalen, sondern auch zur klitoralen Stimulierung.¹

Wie funktioniert ein Paarvibrator?

Sobald der Paarvibrator in die Vagina eingeführt wurde, kann der Spaß beginnen. Der steife Penis des Mannes dringt in die Vagina ein, und wird an dem Vibrator vorbeigeführt. Im Intimbereich sorgen die Paarvibratoren bei beiden Partnern für eine Stimulierung. Generell kann davon ausgegangen werden, dass dieser Vibrator so erregend wirkt, dass sowohl Männer wie auch Frauen schneller zum Orgasmus kommen können.

Der Vibrator für Pärchen hat zwei Stimulationspunkte. In der Regel liegt der kleinere Teil des Vibrators zwischen den Schamlippen. Der größere Teil wird in die Scheide eingeführt. Sobald der Penis eindringt, wird er durch die Vibrationen stimuliert. Bei der Frau kommt es zur doppelten Stimulation, die sowohl in der Vagina wie auch an der Klitoris stattfindet. Es befindet sich am Vibrator ein Verbindungselement, wodurch verhindert wird, dass das Sextoy zu tief in die Vagina eindringen kann.¹

Die Anwendung Paarvibrator

Die Frage, wie der Paarvibrator angewendet wird, kann nicht generell, sondern nur individuell beantwortet werden. Da es unterschiedliche Modelle und Bauweisen bei diesen Vibratoren zu finden gibt, lässt sich auch die Funktionsweise nicht verallgemeinern. Die Modelle weisen unterschiedliche Rhythmen, Vibrationspunkte und Programme auf.

Generell kann davon ausgegangen werden, dass Paarvibratoren über einen kleinen elektrischen Motor verfügt. Dieser wird entweder mit Hilfe von Batterien oder Strom versorgt. Jeder Vibrator verfügt über unterschiedliche Intensitätsstufen, die beim Sex ihren Effekt mit sich bringen. Je höher die Stufe gewählt wird, desto stärker vibriert das Sextoy. Das Liebesspiel kann dadurch enorm aufgepeppt werden.

Der Paarvibrator wird in die Vagina der Frau eingeführt. Hier kann die Vibration bereits gestartet werden. Dann gleitet der steife Penis des Mannes an dem Vibrator vorbei. Durch die Vibration kommt es auch beim Mann zu einer Stimulierung.²

Welche Materialien gibt es?

Der Paarvibrator kann in unterschiedlichen Materialien und Ausführungen gekauft werden.
Silikon: Die meisten Vibratoren für Paare bestehen aus diesem Material. Das Silikon zeichnet sich vor allem durch die hohe Haltbarkeit, und die die weiche und seidige Oberfläche aus. Deswegen wird der Einsatz dieses Vibrators besonders angenehm empfunden.
Metall: Dieses Material hat eine hohe Haltbarkeit und ist besonders widerstandsfähig. Allerdings empfinden viele Frauen und Männer das Metall unangenehm, zu kalt und zu starr. Das Metall kann aufgrund der Oberflächenbeschaffenheit problemlos gereinigt werden.
Kunststoff: Auch dieses Material weist eine starre Oberfläche auf, schmiegt sich dem Körper kaum an. Die Robustheit ist je nach Modell besser oder schlechter.²

Für wen ist der Paarvibrator geeignet?

Dieser Vibrator für Paare kann von jedem verwendet werden, der Schwung in sein Sexleben bringen möchte. Wie immer beim Sex muss es das Einverständnis beider Partner für den Einsatz dieses Vibrators geben. Beide Partner sollten experimentierfreudig sein, sollten Spaß an neuen sexuellen Erfahrungen haben. Das Sextoy kann nicht nur das Sexleben von jungen Paaren beleben. Auch ältere Pärchen finden ihre helle Freude an diesem Sexspielzeug. Die Paarvibratoren können für Frauen und Männer eine gesteigerte Stimulation mit sich bringen.¹

Für wen ist der Paarvibrator geeignet?

Worauf sollte man beim Kauf eines Paarvibrators achten?
Da es zahlreiche Modelle bei den Paarvibratoren gibt, kann keine generelle Empfehlung ausgesprochen werden. Beim Kauf der Paarvibratoren spielen vor allem individuelle Vorlieben und Gelüste eine tragende Rolle. Jedes Paar sollte den richtigen Paarvibrator für sich finden. Und dies ist in Anbetracht dessen, dass es eine breite Palette an Modellen zu finden gibt, kein leichtes Unterfangen. Jedes Paar hat unterschiedliche Wünsche und Bedürfnisse, die von  Paarvibratoren gestillt werden sollten.

Deswegen sollte der Vibrator stets nach den eigenen sexuellen Interessen gewählt werden.

Es gibt beim Kauf der Paarvibratoren  einiges zu beachten:

  • Die Anwendung des Paarvibrators kann sehr unterschiedlich sein.
  • Das Sexspielzeug kann unterschiedlich aufgebaut sein.
  • Paarvibratoren bringen unterschiedliche Funktionen mit sich. Hier sollte darauf geachtet werden, dass zum Beispiel der G-Punkt erreicht wird.
  • Der Paarvibrator zeichnet sich vor allem durch seinen Facettenreichtum aus. Es gibt zahlreiche Modelle, die individuelle Vorlieben befriedigen können.
  • Das Preis-Leistungsverhältnis sollte im Blick behalten werden. Höhere Qualität macht sich bei den Paarvibratoren auf jeden Fall bezahlt.
  • Je nach Vorliebe können Aussehen und Farben gewählt werden.
  • Unterschiede gibt es auch bei den Größen, den Längen und den Breiten zu verzeichnen.¹

Pflege  Paarvibrator

Die Reinigung dieses Sextoys ist das A und O. Nur saubere Vibratoren können beim Sexspiel bedenkenlos zum Einsatz kommen. Bei der Pflege der Paarvibratoren sollte mit Vorsicht ans Werk gegangen werden. Dieses Sextoy wird mit Batterien oder Strom betrieben, und ist demnach auch so zu behandeln. Es gibt wasserdichte Modelle, bei denen die Reinigung mit fließendem Wasser kein Problem darstellt. Bei der Reinigung sollte sich an die Bedienungsvorgaben des Herstellers gehalten werden.

Der Paarvibrator sollte direkt nach dem Gebrauch gereinigt werden.
Je länger die Körpersäfte eintrocknen, desto schwieriger gestaltet sich die Reinigung.
Handelt es sich um ein wasserdichtes Modell, kann dieses problemlos mit fließendem Wasser gereinigt werden.
Modelle, die nicht wasserfest sind, sollten von Wasser ferngehalten werden.
Nicht-wasserfeste Modelle können mit speziellen Reinigungsmitteln gesäubert werden. Diese können in Sexshops oder online gekauft werden.
Die Produkte für die Reinigung sollten so gewählt werden, dass sie keine Irritation an der Haut hervorrufen, Bakterien aber dennoch entfernen.
Der Desinfektionsspray kann ebenfalls für die Reinigung der nicht-wasserdichten  Paarvibratoren zum Einsatz kommen. Damit aggressive Inhaltsstoffe nicht auf die sensible Schleimhaut gelangen, sollte der Vibrator nach der Desinfektion mit einem Tuch abgetrocknet werden.
Der wasserdichte Vibrator kann mit fließendem Wasser, Duschgel und Seife gesäubert werden.

Vorsicht: Vibratoren sollten auf keinen Fall ausgekocht oder gebleicht werden. Hohe Temperaturen und Bleichmittel können die Materialbeschaffenheit in Mitleidenschaft ziehen.³
Vibratoren aus Silikon sind wahre Magneten für Tierhaare und Staub. Deswegen sollten diese nach der Reinigung in eine Aufbewahrungsbox oder einen Staubbeutel abgelegt werden.

Fazit Paarvibrator

Paarvibratoren sind Sextoys, die jedes Liebesleben abwechslungsreich gestalten können. Der große Vorteil bei diesem Sexspielzeug besteht vor allem darin, dass beide Partner eine Stimulierung erleben. Die Anwendung geht in der Regel leicht von der Hand. Der Vibrator kann nicht nur beim Masturbieren, sondern auch beim Geschlechtsverkehr seine Wirkung zeigen. Je nach Vorliebe können unterschiedliche Materialien, Modelle und Ausführungen gekauft werden.

Die Vibratoren für Paare sollten nach bestimmten Kriterien gewählt werden. Da es bereits eine Fülle an Modellen zu kaufen gibt, sollte darauf geachtet werden, dass die Wünsche und Vorlieben beider Partner erfüllt werden. Der Vibrator für Paare sollte nur zum Einsatz kommen, wenn beide Partner dies auch wollen. Qualität steht bei diesen Sextoys neben dem sexuellen Hochgenuss an oberster Stelle. Hier sollte nicht am falschen Fleck gespart werden.

Quellennachweise

¹mein-vibrator.de (2014): Paar Vibrator – Was ist das eigentlich? Online verfügbar unter:  https://mein-vibrator.de/paar-vibrator/paar-vibrator-ist-das-eigentlich/, zuletzt geprüft am 09.05.2022.
²lovetoy-erfahrung.de (o.J.): Welche Paarvibratoren bewähren sich bei Pärchen im Test? Online verfügbar unter: https://www.lovetoy-erfahrung.de/paarvibrator/, zuletzt geprüft am 09.05.2022.
³Pribitzer-Winner, Tamara (2020): Vibrator reinigen: Tipps für die Pflege. Online verfügbar unter:  https://praxistipps.chip.de/vibrator-reinigen-tipps-fuer-die-pflege_117201, zuletzt geprüft am 09.05.2022.
⁴galeria.de (o.J.): Tipps zur Toy-Pflege und Aufbewahrung. Online verfügbar unter:  https://www.galeria.de/on/demandware.store/Sites-Galeria-Site/de/Page-List?fid=Vital_Toypflege&src=90L100001#, zuletzt geprüft am 09.05.2022.